nach oben

Kultur und Sport

Detmolder Kammerorchester, HSG Lippe Frauenhandball-Bundesliga, Jugendfußball mannschaft Heidenoldendorf-Hiddesen

Detmolder Kammerorchester - Werkstattkonzerte werden gesponsert

Seit im Jahr 2014 die Werkstattkonzerte ders Detmolder Kammerorchesters gestartet wurden, werden sie vom Lippequalität e.V. mit Pausengetränken und Snacks gesponsert. Da der Eintritt kostenlos ist, bekommen die Künsterlinnen und Künstler ihre Gage nur über solche Einnahmen und Spenden.

Die Veranstaltungen finden in loser Folge im Probenraum des Detmolder Kammerorchesters am Schubertplatz 12 in Detmold statt. Eine Anmeldung ist erforderlich bitte unter 05231-31603.

Lippequalität fördert Jugendfußball

Die Lippequalität-Betriebe Bäckereien Biere und Ingwersen, Konditorei Dahhaus, Lebenshilfe Detmold e.V., Obstplantagen Watermann, Roko-Feinkostsalate.

Lippequalität fördert sch im Raum Heidenoldendorf und Hiddesen den örtlichen Jugendfußball. Mehrere Lippequalität-Betriebe sponserten 2014 Freizeittrickots für die B-Jugendmannschaft des BSV Heidenoldendorf/VfL Hiddesen, die in der Bezirksliga spielt.

Mit ihrem blauen T-Shirts geben sie sich als "Lippequalität"-Botschafter in der Region aus und zeigen auf der Rückseite auch, welche Betriebe in ihrem Heimatort dabei mitmachen.

Dass die Firmen sich großzügig zeigten und bei der Übergabe ein großes Essen für die Jugendlichen und ihren Trainer Sascha Möller ausgegeben haben, ist selbstverständlich.

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

unsere Präsentkartons

der LQ-Präsentkarton

meist gesehen

 wird überprüft von der Initiative-S

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung