nach oben

Produktgruppe Gemüse

Lippequalität-Gemüse ist das, was wirklich aus der Region ist

Lippequalität-Gemüse gibt es direkt bei unseren Lippequalität-Mitgliedern sowie in deren Verkaufsstellen. Woanders können Sie oft nur das kaufen, was die auf dem Großmarkt von irgendwoher bezogen haben:

Gärtnerei Bicker, Rosensiek, 32676 Lügde-Elbrinxen
    Blumen, Kräuter, Tomaten, Paprika, Fruchtaufstriche
    Wochenmarkt in Blomberg

Biohof Brinkmann, Fröbelstr. 4, 32791 Lage-Hagen
    Bio-Katoffeln, -Kürbisse u.a.

Gärtnerei Brüschke (Beate Hollmann), Afrikastr. 63, 32791 Lage 
    und an ihren Wochenmarktständen in der Umgebung:
    dienstags: Bad Salzuflen und Lage
    mittwochs: Lemgo und Oerlinghausen, Bielefeld-Siegfriedplatz
    donnerstags: Bielefeld
    freitags: Lage, Bielefeld-Jöllenbeck
    samstags: Bad Salzuflen, Lemgo, Oerlinghausen, Bielefeld-Heepen

Gärtnerei Diekmann, Mittelstr. 63, 32758 Detmold-Klüt
     sowie: Detmold, Marktplatz (Wochenmarkt)
     dienstags, donnerstags und samtags

Gärtnerei Kampmeier, Bruchstr. 3, 32689 Kalletal-Langenholzhausen
     Tomaten, Paprika u.a. Gemüse, Blumen für Beet, Balkon und Vorgarten

Gärtnerei Leßmann, Hiddeser Str. 136, 32760 Detmold-Hiddesen

Lebenshilfe Detmold e. V., Lohmannshof in Detmold-Hiddesen

Biohof Meiwes, Plaßkampweg 1, 32760 Detmold-Heiligenkirchen
     Hofladen: Obst, Gemüse, Getreide, Eier, Lieferservice

Pilzhof LippeEdelpilze (Martin Stuckmann), Pillenbrucher Str. 21, 32108 Bad Salzuflen,
     05266/1245: Edelpilze

Stiftung Eben-Ezer, Lemgo-Luhe
     Bio-Grünkohl, Bio-Spinat, Bio-Kartoffeln (Hofladen: Pforte von Neu Eben-Ezer, Rintelner Straße)

Die Sparte Gemüse wächst

In Lippe gibt es viel Gemüseanbau. In vielen privaten Gärten wachsen Gemüsepflanzen heran. Fast alle Gärtnereien und Gemüsebauern haben Pflanzen und Anbaumethoden, die den Lippequalität-Kriterien entsprechen.

Das Interesse der Verbraucher an Gemüse aus der eigenen Region wächst, und sie wissen inzwischen, dass selbst nicht auf den Wochenmärkten  , sondern auch die Sparte Lippequalität-Gemüse deutlich. Etliche Gartenbaubetriebe sind in den letzten Monaten zu Lippequaliltät gestoßen. Mit anderen sind wir im Gespräch.

Denn in unserer Vermarktungsgemeinschaft lassen sich mit dem Regionalsiegel "Lippequalität" gegenüber den Kunden klare Aussagen machen:
    Die Pflanzen wachsen in lippischem Boden,
    geprüfter regionaler Anbau,
    ökologisch verträgliche Anbaumethoden,
    kein Klärschlamm und keine natürlich grüne Gentechnik
    kurze Transportwege, alles ganz frisch,
    die Wertschöpfung bleibt in der Region

Unsere Gemüseanbau-Mitglieder - Sie erkennen sie an unserem Lippequalität-Gütesiegel - halten für Sie alle Gemüsesorten der Saison frisch bereit und - soweit noch vorhanden - auch alles, was lagerfähig ist.

Und natürlich bekommen Sie bei unseren Gartenbaubetrieben auch Gemüsepflanzen, Blumen, Sträucher und Bäume.

Lippequalität-Kartoffeln gibt es schon lange, aber nicht alle Kartoffeln aus Lippe tragen das Regionalsiegel. Spargel, Rettich, Radieschen, Bohnen, Erbsen, Weißkohl, Rotkohl und Grünkohl, Blumenkohl, Rosenkohl, Kohlrabi, Möhren, Steckrüben, rote Beete, Tomaten, Gurken, Zucchini, Kürbisse, Paprika, Pepperoni, Pilze - das alles gibt es in Lippequalität frisch, wenn es Saision hat, und manches auch in Konserven. Und alle Sorten Küchenkräuter in Lippequalität.

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

unsere Präsentkartons

der LQ-Präsentkarton

Lippischer Spargel von Obstbauern

Weil mehrere Obstbauern von Lippequalität auch Spargel anbieten, stehen die Verkaufsstellen dafür auf der Seite der Produktgruppe Obst.

meist gesehen

 wird überprüft von der Initiative-S

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung