nach oben

Brotgetreide und Mehl

Das Brotgetreide von lippischen Feldern wird von lippischen Mühlen im Familienbetrieb vermahlen und an Handwerksbäcker in der Region geliefert.

Unsere Lippequalität-Bauern für Brotgetreide

Wir haben alle Lippequalität-Betriebe in der Landwirtschaft in einer Liste zusammengefasst.

Denn viele der Betriebe haben mehrere Produkte (z.B. Brotgetreide, Kartoffeln, Gemüse, Obst, Ferkel, Schweine, Rinder, Schafe, Milch, Eier).

Wegen des Fruchtwechsels wechseln auch die Anbaufelder und -mengen. So können Sie in einem Jahr an einer bestimmten Stelle ein Feldschild finden "Lippequalität - Hier wächst Ihr Brot". In einem anderen Jahr steht es an anderer Stelle oder kann auch mal in einem Jahr gar nicht aufgestellt werden.

Die Lippequalität-Getreidemühlen

In Lippe gibt es noch mehrere Getreidemühlen als Familienbetriebe. In einem kleinen Raum mehr, als sonst irgendwo in Norddeutschland. Zwei davon sind Mitglied bei Lippequaltät. Natürlich kann keine dieser Mühlen allein von den Lippequalität-Bäckern leben. Aber zum einen beliefern sie unsere Bäcker, zuum anderen beziehen sie einen deutlich Teil ihres Getreides von lippischen Bauern. Dass sie auch Kunden außerhalb Lippes haben, ist selbstverständlich. Die sind stolz darauf, Lippequalität-Mehl und -Schrot zu bekommen.

Bei den lippischen Mühlen ist der Blick in die Geschichte interessant: Von den ehemals etwa 30 Getreidemühlen, die noch im 18. Jahrhundert in Lippe verzeichnet waren, gibt es heute nur noch drei.
Die eine lippische Getreidemühle steht im Kalletal - die Mühle Redecker, die andere in Lemgo-Voßheidem - die Eickernmühle. Sind sind auch fast die letzten eigenständigen Mühlen als Familienbetriebe in ganz Norddeutschland, die noch von keinem großen Mühlenkonzern geschluckt oder vernichtet wurden.
Je mehr Menschen Lippequalität-Backwaren kaufen, umso mehr Lippequalität-Mehl wird umgesetzt. Das ist gut so, denn sonst geht das Mühlensterben weiter - und auch das Bäckersterben.

Vor sehr vielen Jahren arbeiteten die Eickernmühle in Voßheide und die Mühle Altrogge in Lage eng zusammenund waren sogar eine Firma. Die eine machte Weizenmehl, die andere Roggenmehl. Als damals die Mühle Altrogge in Lage abbrannte und nicht wieder errichtet wurde (der bauliche Rest wurde im Jahr 2011 gesprengt), musste sich die Eickernmühle einen neuen Weizenpartner suchen und fand ihn in direkter regionaler Nachbarschaft in der Milser Mühle.

Denn nicht alle Mühlen können alles, auch nicht in Lippe. Und die Ansprüche an Mehle und Schrote in ihren vielen Qualitätsstufen für viele unterschiedliche Backwaren sind gewaltig.
So kommt es, dass einzelne Arbeiten an Nachbarmühlen vergeben werden. Dann wird das Getreide dorthin gefahren und dort vermahlen und zurückgeholt. So bleibt der Grundsatz der Regionalität und der kurzen Wege erhalten.

Übrigens: Eine weitere (sehr kleine) Mühle steht für bestimmte Brotschrote in der Bäckerei Meffert in Lemgo.

Lemgo-Voßheide

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

unsere Präsentkartons

der LQ-Präsentkarton

Brotgetreide in Lippe

Längst nicht alles Brotgetreide aus Lippe kommt auch in Lippequalität-Brot.
Dann müssten die Bäcker in Lippe auch Lippequaltät-Bäcker sein.
Dann müssten viel mehr Menschen bei Lippequalität-Bäckern einkaufen.
Und selbst dann bliebe immer noch etwas über.

Denn Lippe ist ein landwirtschaftlich durchaus reiches Land. Wer allerdings in irgendwelchen Backshops einkauft, kann nicht dazu beitragen, dass lippisches Getreide für Brot auch in Lippe verbacken wird.

Lippequalität setzt sich für faire Preise ein, hier bei uns. So erhalten die Getreidebauern für verkauftes Lippequalität-Mehl eine kleine zusätzliche Vergütung. Das geht natürlich nur, wenn die Bäcker auch das Lippequalität-Mehl beziehen.
Aber "billig" ist für Lippequalität kein Gütezeichen. Für Menschen in Lippe, die stolz sind auf ihre Region und die ernährungs- und umweltbewusst leben, auch nicht. Denn von den Lebensmitteln sollen alle leben können: die Kunden und auch die Produzenten.

meist gesehen

 wird überprüft von der Initiative-S

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung