nach oben

Neuigkeit

Das gibt es Neues von Lippequalität e.V.

Montag, November 25, 2019

Weihnachtsaktion: Lippe-Präsentkartons

Palettenweise werden derzeit bei "Lippe Regional" Präsentkartons gepackt und an die Besteller in Lippe ausgeliefert. Viele Hunderte Menschen werden so zu Weihnachten mit leckeren Lippequalität-Produkten beglückt. Sechs verschiedene Füllungen stehen zur Verfügung. Aber die Zeit ist knapp.


Die Lippe-Präsentkartons werden jetzt vor Weihnachten palettenweise gepackt und den Bestellern zugestellt. Dabei sind auch viele lippische Firmen.

Bei den großen Packaktionen in der Stiftung Eben-Ezer müssen viele mit anfassen. Jeder Karton wird nach Vorlage gepackt. Dazu müssen erst die Lippequalität-Betriebe die Waren anliefern. Dann wird alles ganz lippisch in Zeitungspapier verpackt, denn wozu sollte erst teures Einwickelpapier gekauft werden, das dann doch wieder weggeworfen wird. Hier werden Ressourcen geschont.

Fertig gepackt auf Paletten geht es auf die LKWs der Firma Lippe Regional in Lemgo, die in Zusatztouren die schönen Präsente ausliefert.

Die Lippe-Präsentkartons sind außen geschmückt mit den lippischen Farben gelb-rot und der lippischen Rose. Auf dem Außenrand sind Bildmotive vom Sehenswürdigkeiten aus allen sechszehn lippischen Kommunen. Und innen befinden sind leckere Produkte von Lippequalität-Betrieben.

Sechs Füllungen gibt es derzeit: da ist "Der süße Lipper" und "Der herzhafte Lipper", "Der Bio-Lipper" und "Der bunte Lipper", "Der Große Lipper" und zur Zeit auch "Der Weihnachts-Lipper". Da alle Produkte besorgt werden müssen, kann es beim Packen eng werden und am 18.12. ist dann Schluss für dieses Jahr. Und erst iom neuen Jahr werden wieder Bestellungen angenommen.

Übrigens kann man die Präsentkartons auch verschicken lassen, denn diese leckere Botschaft ist ein schönber Gruß aus dem Lipperland und zugleich eine Werbung für Lippe.

Mehr zu den Lippe-Präsentkartons finden Sie hier.


unsere Präsentkartons

der LQ-Präsentkarton

Archive

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

 wird überprüft von der Initiative-S