nach oben

Neuigkeit

Das gibt es Neues von Lippequalität e.V.

Samstag, Oktober 12, 2019

Hans Pohl - ehemaliger Lippequalität-Vorstand ist 80 Jahre alt geworden

Wir gratulieren Hans Pohl (Lemgo) zum 80. Geburtstag! Von 2006 bis 2009 war er Vorsitzender des Lippequalität e.V. Der frühere Lehrer gehörte im Jahr 2002 auch zu den Gründungsmitgliedern der lippischen Regionalvermarktungsbewegung und hat entscheidende Jahre den Verein geführt. Am Freitag gratulierte der Lippequalität e.V. mit seinem jetzigen Vorsitzenden Jobst Flörkemeier (Bad Salzuflen) und dem vorherigen Vorsitzenden Günter Puzberg (Detmold) dem Jubilar zu seinem besonderen Geburtstag und überreichte ihm eine große Lippequalität-Torte, die die Zucker-Bäckerei Dahlhaus in Detmold hergestellt hatte.


Jobst Flörkemeier und Günter Puzberg gratulieren Hans Pohl zu seinem 80. Geburtstag.

Als Geschenk bekam Has Pohl eine große Lippequalität-Torte.

Als ehemaliger ehrenamtlicher Landrat des Kreises Lippe hatte er viel Einblick in lippische Zusammenhänge, aber auch lippische Empfindlichkeiten. In seiner Zeit fiel auch die Entscheidung, dass Lippequalitätprodukte und auch das Tierfutter gentechnikfrei sein sollten.

Hans Pohl, der aus Talle stammt, war früh durch seinen Vater als Bürgermeister mit der Politik in Verbinndung gekommen. Ehrenamtlich engagierte er sich auch für den TBV Lemgo. Aber eigentlich war er von Beruf Lehrer in vielen Schulformen und zuletzt Realschulleiter in Lemgo.

Alle Vorsitzenden des Lippequalität e.V. kamen bislang aus dem Bereich Forschung und Lehre. Hans Pohl als Pädagoge trat im Jahr 2006 die Nachfolge des verstorbenen Dr. Winfried Seibel, Leiter der Detmolder Bundesanstalt für Getreide-, Kartoffel- und Fettforschung an. Der Diplom-Pädagoge und Landespfarrer für Erwachsenenbildung Günter Puzberg löste im Jahr 2009 Hans Pohl ab und war bis 2018 Vorsitzender. Heute hat Jobst Flörkemeier, stellvertretender Schulleiter im Marianne-Weber-Gymnasium in Lemgo, den Vorsitz inne.


unsere Präsentkartons

der LQ-Präsentkarton

Archive

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

 wird überprüft von der Initiative-S