nach oben

Neuigkeit

Das gibt es Neues von Lippequalität e.V.

Sonntag, April 16, 2017

Lippequalität entwickelt sich weiter

Einem Initiativen-Coaching unterzog sich der Lippequalität e.V. und die Hofmolkerei der Stiftung Eben-Ezer kurz vor Ostern, um nächste Schritte in der Entwicklung abzustimmen und von außen begutachten zu lassen.


Joscha Weidemann, Claudia Schreiber und Ilona Sindel (v.l.) während der Coachinggespräche in der Stiftung Eben-Ezer (Foto: Puzberg)

Die Vertreterinnen des Bundesverbandes der Regionalbewegung besuchen die Hofmolkerei in der Stiftung Eben-Ezer.

Dazu waren Ilona Sindel und Claudia Schreiber vom Bundesverband der Regionalinitiativen aus Süddeutschland nach Lippe gekommen, um gemeinsam mit Joscha Weidemann Vertreter der lippischen Regionalinitiative zu beraten. Dabei ging es um Fragen der Kooperation zwischen den Betrieben, um die Vermarktungswege für Produkte und deren Zertifizierung, um Präsentation und Öffentlichkeitsarbeit.

Vor den Gesprächen hatte die kleine Kommission zunächst die schmucke Hofmolkerei in Lemgo-Eben-Ezer besucht, die durch die sehr kurzen Wege und durch ihr absolut regionales Bio-Angebot an frischen Molkereiprodukten besticht. Im Bereich der regionalen Logistik und Produktpräsentation wurden auch Mängel angesprochen, an deren Behebung aktuell gearbeitet wird. Die gute Kooperation der Lippequalität-Betriebe, das breite Produktangebot und die begleitende Kundeninformation und Öffentlichkeitsarbeit wurde lobend erwähnt. Das mehrstündige Coaching war zugleich Praxisteil im Rahmen einer Beraterausbildung, die Joscha Weidemann (Lage) vom Lippequalität e.V. gegenwärtig beim Bundesverband absolviert.


unsere Präsentkartons

der LQ-Präsentkarton

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

 wird überprüft von der Initiative-S