nach oben

Herzlich willkommen bei Lippequalität!

Lippequalität (gegründet im Jahr 2002) ist die Regionalmarke in Lippe und Umgebung: die Gemeinschaft von Betrieben, die regionale Produkte mit besonderen Qualitätsmerkmalen herstellen, verarbeiten und handeln. Das Gütesiegel wird an geprüfte regionale Betriebe und für anerkannte Produkte vergeben.

Junge Leute interessieren sich intensiv für regionale Produktion

30 Jugendliche und junge Erwachsene informierten sich in diesen Tagen ausführlich über unsere Regionalinitiative Lippequalität, über regionale Produktion, die Vernetzung der Betriebe, die Wertschöpfungskette, die nachhaltigen Produktionsverfahren und viele ökologische Gesichtspunkte regionalen Handels. Sie nehmen gegenwärtig nach ihrem Schulabschluss an einem "Freiwilligen ökologischen Jahr" (FÖJ) in verschiedenen Einsatzstellen in usnerer Region teil. Der Themenschwerpunkt dieses Blockseminares lautet: "Nachhaltiger Tourismus und Regionalität". Mit Kurzreferaten und mehreren Betriebsbesuchen erhielten die jungen Leute aus Lippe und den angrenzenden Kommunen in OWL einen tiefen Einblick in die Chancen und Probleme der regionalen Produktion und -vermarktung.

mehr erfahren...

Das regionale Netzwerk Lippequalität macht große Schritte in die Zukunft

Im Jahr 2019 macht der Lippequalität e.V. mehrere entscheidende Schritte in die Zukunft. Ermutigt wird der Verein durch die deutlich gestiegene Nachfrage nach qualitätvollen regionalen Produkten in Lippe und Umgebung. Sehr vielen Kunden ist es nicht mehr egal, woher ihre Lebensmittel kommen, wie sie erzeugt wurden und was in ihnen steckt. Geprüfte Regionalität, Tierwohl, gentechnikfreie Fütterung und etliche ökologische Kriterien (z.B. kein Glyphosat auf Lebensmittel, Grundwasserschutz) sind aus Verbrauchersicht heute wichtig. Aber auch der Erhalt von kleinen und mittleren Betrieben in Landwirtschaft und im Lebensmittelhandwerk in lippischen Dörfern sowie die Nahversorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln spielen in der Vereinspolitik eine bedeutende Rolle.

mehr erfahren...

2018 war ein gutes Jahr für die Regionalbewegung in Lippe

2018 - das 16. Jahr des Lippequalität e.V. - war ein gutes Jahr: die Menschen in Lippe kaufen deutlich bewusster regionale Produkte und fragen in den Geschäften danach. Die Regionalbewegung in Lippe, Lippequalität und seine Betriebe, sind weiter gewachsen und werden dies auch in den kommenden Jahren tun. Die regionale Logistik steht in den Startlöchern.

mehr erfahren...

Stadtwerke Bad Salzuflen sind jetzt Mitglied bei Lippequalität

Mit den Stadtwerken Bad Salzuflen ist nach Detmold und Lemgo nun der dritte Trinkwasserproduzent in Lippe Mitglied im Lippequaltät e.V. geworden. Die Stadtwerke der lippischen Kommunen liefern mit dem Trinkwasser ein ausgezeichnetes Regionalprodukt direkt in die Häuser und haben das regionale Gütesiegel verdient. Außerdem sind die Stadtwerke wichtige regionale Versorgungsbetriebe. Diese Zusammenarbeit stärkt die Region und ist ein Gewinn für alle.

mehr erfahren...

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

Kurznachrichten

  • 17.02.2019 Werkstattkonzert wird gesponsert

    Seit mehreren Jahren fördert der Lippequalität e.V. die Werkstattkonzerte des Detmolder Kammerorchesters. Getränke und Snacks erbringen Einnahmen zu Gunsten der auftretenden Künsterlinnen und Künstler. Das nächste Werkstattkondert ist am Dienstag, 19.2., um 19 Uhr im Probenraum des DKO in Detmold, Schubertplatz 2. Auf dem Programm stehen Miniaturen für Viola und Klavier. Friedemann Jörns und Laura Schwind spielen u.a. Werke von Manuel de Falla, Robert Schumann und Astor Piazolla. Getränke und Snacks kommen dieses Mal von dem Lagenser Fruchtaftbetrieb und von der Detmolder Bäckerei Biere. Anmeldung wird erbeten unter 05231/31603.

  • 29.01.2019 Zwei weitere Landwirte

    Mit Hartmut Säger (Bad Salzuflen) und Gerhard Stölting (Leopoldshöhe) sind jetzt zwei weitere lippische Landwirte mit ihren Höfen Mitglied im Lippequaliltät e.V. geworden. Beide halten Schweine nach den gewünschten Lippequalität-Produktrichtlinien: gentechnikfreie Fütterung, Unversehrtheit der Tiere, Haltung auf Stroh.

  • 16.01.2019 Obstbäume beschneiden und Elektroautos erproben

    Friedhelm Begemann bietet auf seinem Lippequalität-Obsthof mit gut 6 Hektar Streuobstwiese (viele Sorten Apfel, Birne, Kirche, Pflaume, Zwetsche) einen Lehrgang zum Obstbaumschnitt an: NaTourErlebnis am Samstag, 9.2., um 10 Uhr ab Innovationszentrum Dörentrup (Wendlinghausen), Energiepark 2. Von dort geht es mit Elektroautos zur Brennerei in Humfeld. Die dreistündige Führung kostet 8,00 Euro. Anmeldung ist erforderlich.

  • 02.01.2019 Hanken nicht mehr dabei

    Der landwirtschaftliche Betrieb Hanken in Lemgo-Entrup gehört ab sofort nicht mehr zum Lippequalität e.V.

Archive

unsere Präsentkartons

der LQ-Präsentkarton

ausgezeichnet regional (Film)

Regionalbewegung Lippe

  • Messe-Team

    Wir bauen zur Zeit ein Team ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf, die bei besonderen Anlässen, Märkten und Festen auf Info- und Marktständen dabei sind und über die Regionalbewegung, über regionale Produkte und die Aktion "Blühende Landschaft Lippe" informieren und Probieraktionen gestalten. Das Team ist bereits im Einsatz. Wer hin und wieder im Messe-Team mitarbeiten will, meldet sich bei Günter Puzberg (05231/31608).

  • Lippefreunde e.V. & "Blühende Landschaft Lippe"

    Hier geht es zur Startseite des Lippefreunde e.V., der Regionalbewegung Lippe, und auch zum Projekt "Blühende Landschaft Lippe". Da tut sich eine ganze Menge. Das steht hier.

  • Lippe blüht auf: Kommunen

    Lebensraum und Nahrung für Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge und  Honigbienen - das will die Aktion "Blühende Landschaft Lippe" erreichen. Auch der Kreis Lippe und die Kommunen ziehen mit.
    Mehr dazu hier.

 wird überprüft von der Initiative-S

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

Archive