nach oben

Detmolder Umweltpreis

Preisverleihung an Lippequalität e. V.

Verleihung des Detmold Umweltpreises an Lippe Qualität - Staatssekretär Dr. Alexander Schink, Herr Biere, Herr Nagel-Held, Hans Pohl, Bürgermeister Rainer Heller

Ziel sind die „kurzen Wege in der Region“

Detmold. „Regional wirtschaften = Umwelt schonen + örtliche Strukturen stärken“. Dies ist das Motto des Detmolder Umweltpreises 2005/06, der am 21. Juni im Rathaus verliehen wurde. Staatssekretär Dr. Alexander Schink vom nordrhein-westfälischen Umweltministerium war aus Düsseldorf angereist, um die vier Preisträger zu würdigen: den Verein Lippequalität e.V., die Detmolder Brauerei Strate, den Verband Biolokal und die Getränkemarktkette Lösch-Depot. Sie alle haben in vorbildlicher Weise das Motto des Preises in der alltäglichen Praxis umgesetzt und sind so dem Ziel der kurzen Wege in der Region näher gekommen.

Auch Staatssekretär Schink betonte mehrfach die Notwendigkeit, besonders auch die globalisierte Wirtschaft ökologisch zu gestalten, was am besten im regionalen Rahmen geschehe. In diesem Zusammenhang spielten kommunale Aktivitäten eine wichtige Rolle; gerade Preisverleihungen wie die heutige könnten die notwendige Bewusstseinsbildung vorantreiben: „Nicht das Preisgeld zählt hier, sondern die Öffentlichkeit für Maßnahmen, die den Fokus auf die Regionalisierung legen“.

 

Genau darum ging es dem städtischen Team Umweltschutz bei der Ausschreibung des Preises: Maßnahmen zu prämieren, die bewusst auf lokaler Basis und in kleinräumigen Kreisläufen wirtschaften.  Auch in Zeiten der Globalisierung können und sollen Waren und Dienstleistungen umweltschonend vor Ort erzeugt und regional vermarktet  werden. Das bringt den Menschen in der Region Gewinn und nutzt der Umwelt – denn: 

  • kurze Wege vermeiden Verkehr und sparen Energie
  • örtliche Unternehmen, insbesondere Kleinbetriebe, Handwerker und Bauern sichern ihren Absatz und damit ihre Existenz
  • gesunde Lebensmittel aus umweltschonendem Anbau und artgerechter Tierhaltung können direkt ab Hof gekauft werden
  • Arbeitsplätze in der Region werden erhalten oder neu geschaffen
  • gleichzeitig bleibt ein reichhaltiges Angebot an Waren des täglichen Bedarfs vor Ort erhalten
  • das fördert eine vielfältige Struktur und wirkt der Landflucht entgegen
  • insgesamt wird die regionale Wirtschafts- und Steuerkraft gestärkt.

Link zum Thema:

http://www.stadtdetmold.de/umweltpreis.html

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

unsere Präsentkartons

der LQ-Präsentkarton

Bilder rund um die Preisverleihung

Urkunde Detmolder Umweltpreis 2005 für LippeQualität
Verleihung des Detmold Umweltpreises an Lippe Qualität - Staatssekretär Dr. Alexander Schink, Herr Biere, Herr Nagel-Held, Hans Pohl, Bürgermeister Rainer Heller

Von links nach rechts
(oberes Foto): Bürgermeister Rainer Heller, Herr Biere, Herr Nagel-Held, Hans Pohl, Staatssekretär Dr. Alexander Schink
(unteres Foto)August Grossmann (Biolokal), Bürgermeister Rainer Heller, Anna Hillebrand (LöschDepot), Staatssekretär Dr. Alexander Schink, Simone Strate (Privat-Brauerei Strate), Hans Pohl (Lippequalität)

meist gesehen

 wird überprüft von der Initiative-S

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung