nach oben

Tag der Regionen

"Schöne Welt der kurzen Wege"

Der "Tag der Regionen 2013" ist angelaufen. Er findet zum 15. Mal bundesweit statt und ist auch in Lippe lange eingeführt. Aber schon lange ist es kein Tag mehr, sondern ein Zeitraum im Herbst, in dem sich die Region in besonderer Weise präsentiert. Wie vielfältig und wertvoll unsere Regionen sind, können Besucherinnen und Besucher auch dieses Jahr im Aktionszeitraum vom 27. September bis 13. Oktober 2013 erleben.

Er steht unter dem Motto "Schöne Welt der kurzen Wege" und macht damit auf einen besonderen Aspekt der Aktion aufmerksam: Kurze Wege bedeuten Nähe und Beziehung, bedeuten Frische und wenig Energieaufwand, bedeuten Umwelt-, Klima- und Naturschutz. Kein Wunder, dass sich regional ausgerichtete Betriebe schon seit vielen Jahren in diese Aktion einklinken. Bei Hoffesten, Führungen, Wanderungen und Infotouren, bei Apfel- und Kartoffeltagen oder Regionalmärkten, bei Begegnungen mit erneuerbaren Energien oder Präsentationen des regionalen Handwerks ist für jeden Geschmack, ob Jung oder Alt, etwas dabei. Auch in Lippe werden in diesen Tagen ein Fülle von Veranstaltungen sein.

Schon in der laufenden Woche bis zum 29.9. bietet die Bäckerei Meffert (Lemgo) ein besonderes Dinkelbrot an, dessen Erlös einem Saatgutfonds zu Gute kommt, der regional angepasste und seltenere Samensorten fördert.
Am 27.9. geht es um ein Gemeinschaftsanliegen der Ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-West, des Eine-Welt-Ladens Alavanyo und des Lippequalität e.V. für bewussteres Leben angesichts der Zerstörung des Regenwaldes in Südamerika. So wird auch erkennbar, dass man sich am Tag der Regionen nicht nur um die eigene Region Gedanken macht.
Am 28.9. stellen sich etliche Projekte der b-wusst-Aktion in Detmold im Rosental vor.
Zum Genusstag OWL wird am 28. und 29. auf das Gelände des Schlosses Wendlinghausen (Dörentrup) eingeladen. Dort gibt es einen großen Info- und Probiermarkt; außerdem einen Verkaufsmarkt anlässlich des Schloss-Erntedankfestes.
Zur gleichen Zeit am 28. und 29.9. lädt in Detmold der Verein Lippequalität in die Regional-Cafeteria ein, die aus Anlass des großen Büchermarktes in Detmold (Gemeindehaus am Markt) eingerichtet wird.
Die Aktion "Blühende Landschaft Lippe" wird am 9.Oktober mit ihrer Auftaktveranstaltung in Detmold starten.
Daneben gibt es viele örtliche Aktionen und Hoffeste, so dass die ganze Breite der Region Lippe erkundet werden kann.

Tag der Regionen in Lippe 2012

Seit vielen Jahren wird der "Tag der Regionen" im frühen Herbst bundesweit begangen - auch in Lippe.

Damit wird zeitgleich an vielen Stellen auf die Besonderheiten der jeweiligen Region und ihre Produkte aufmerksam gemacht und der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Der "Tag der Regionen" steht in diesem Jahr unter dem Motto:

"Zukunft durch Nähe - wirtschaftlich, ökologisch, sozial".

Dieses Motto trifft genau den Nerv von Lippequalität. Denn diese Gemeinschaft ist ein Zusammenschluss zumeist kleinerer und mittlerer Betriebe, die naturgemäß wirtschaftlich arbeiten müssen, dabei ökologisch orientiert sind und die je für sich und gemeinsam eine Reihe sozialer Ziele verfolgen.

Mit folgenden Festen und Aktionen werden der Verein Lippequalität, die Regionalbewegung Lippe und deren Mitglieder den diesjährigen "Tag der Regionen" begehen und dazu einladen.

Mehr dazu auf der Seite der Regionalbewegung Lippe.

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung

unsere Präsentkartons

der LQ-Präsentkarton

Tag der Regionen

Der "Tag der Regionen" ist eine bundesweite Intiative für die Stärken der Regionen, für regionale Produkte, regionale Dienstleistungen und regionales Engagement. Er entstand im Jahr 2005 aus dem Bundesverband der Regionalbewegung, zu dem auch die Regionalbewegung Lippe gehört.

Mehr zum Tag der Regionen auf Bundesebene hier.

meist gesehen

 wird überprüft von der Initiative-S

Lippequalität bedeutet

Qualitätsstandards:
+ Fütterung ohne Gentechnik
+ klare Produktrichtlinien
+ transparente Produktlinien
+ kein Klärschlamm im Acker

Regionalität:
+ kurze Transportwege
+ Arbeitsplätze und Ausbildung
+ regionale Wertschöpfung